Entschädigung bei verspätetem Flug.

Es nervt, wenn sich der Flug verspätet. Eventuell verpasst man sogar seinen Anschluss. Man kommt zu spät zur Familienfeier oder eventuell sogar zum wichtigen Meeting mit dem Geschäftspartner. Flugverspätungen können einen erhablichen Schaden anrichten.

Daher kann es in solchen Fällen eine Entschädigungszahlung von der Airline geben. Diese fällt pauschal aus beträgt entweder 250 Euro für Kurzstreckenflüge, 400 Euro für Mittelstreckenflüge oder 600 Euro für Langstreckenflüge.

Verpflichtet, diese Entschädigung zu zahlen sind alle Airlines, sofern der Flug in Europa gestartet ist. Man kann mit Aviclaim Entschädigung von Lufthansa einfordern, aber beispielweise auch von Air France. Ist der Flug in der EU gelandet, dann muss die Fluggesellschaft auch ihren Sitz in der EU haben.

Die Grundlage für diese Regelung ist die sog. EU-Fluggastrechteverordnung. Sie wurde in die nationalen Gesetzgebungen der Mitgliedsstaaten übernommen.